-1
archive,category,category-mode,category-17,stockholm-core-2.3.2,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.5,select-theme-ver-9.4,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,,qode_menu_,qode-mobile-logo-set,elementor-default,elementor-kit-21859

Bunte Fell Bomberjacke

Ich trag schon wieder meine bunte Fellbomberjacke. Weil ich heute morgen beim Kleiderschrank Auswahl keine Zeit hatte. 10 Minuten für einen Look, das fand ich ganz schön kurz. Hab einfach irgendwas aus dem Schrank gegriffen, und die Jacke lag noch da von Vorgestern.

In meinem Kleiderschrank sind an sich schöne Teile, doch ausgefallen sind nicht alle. Viele Basic Pullover hab ich da hängen, dann denk ich heute: für den Alltag gut, für ein Outfit Post nicht gut genug. Aber Outfits leben doch auch davon, Basics mit ausgefallen Stücken zu kombinieren.

Wenn ich mir so andere Blogger anschaue, die sehen immer perfekt gephotoshoppt aus. Perfekte Location und perfektes Licht. Wie sie der Vogue geshootet. Sind da immer professionelle Fotografen dabei? Oder macht die beste Freundin so perfekte Fotos von der Bloggerin? Planen die richtig täglich Fotoshootings oder sind die Bilder aus Alltagssituationen heraus entstanden?

Ich fang ja aktuell erst mit dem Bloggen an. Und merke es ist gar nicht so einfach, täglich neues Fotomaterial anzufertigen. Manchmal hat man ein gutes Licht für eine Fotoaufnahme, aber das Outfit ist sehr alltäglich. Und dann hat man ein cooles Outfit an aber auf dem Foto wirkt es nicht dementsprechend.

Manchmal denkt man auch morgens flott so kombiniert, dass ein Look gut aussieht und fühlt sich im Laufe des Tages unwohl darin. Das ist natürlich der Super GAU. Ja wenn man die Qual der Wahl hat, fällt es einem nicht leichter den passenden Look des Tages zu kombinieren.

Ich hatte gestern eine einschlägige Erfahrung, die Verkäuferin im Hallhuber hat mich behandelt wie einen Dieb. Ich habe zwei Kleider anprobiert und sie war extrem aufgebracht, dass sie die Kleider in der Kabine nicht finden konnte. Ich hatte die jedoch an der Garderobe zurück gehängt. Dann noch die blöde Frage, ob ich es kaufen will. NEIN bei diesem Service nicht. Ich hasse es in Geschäften unwillkommen zu sein. Die Verkäuferin gab mir gestern das Gefühl wie Julia Roberts sich in Pretty Woman beim Shoppen gefühlt haben muss.

Also ein bisschen mehr Feingefühl sollte da auch die Verkäuferin an den Tag legen, nur weil ich einen Nike Pullover anhatte, heißt es längst nicht dass etwas klauen möchte. Werde das Geschäft erst mal meiden. Somit verdirbt man mir die Laune wenn ich gewillt bin Geld auszugeben.

Beige Leggings mit schwarzen Lackboots

Die Chanel Bag ist meine eigene Kreation, einfach ne Brosche, die die Tasche betont. Ich mag es mich auf Flohmärkten durch zu suchen, und dabei kam ich in die Versuchung, mir ne eigene Fakebag zu basteln, ist mit lieber als diese Plastik-Taschen. Ne Originale Chanel zu haben ist natürlich Prestige, doch ich gönnte mir das bis jetzt noch nie.

Meine Freundin nennt mich Chanel-Hippie, ich finds witzig. Ich mag meinen neuen Nickname, mit sportlicher Eleganz, trag ich die Chanel-Fake die ich heute anhab. In mancher Gesellschaft ist es vielleicht ein No-Go ne gebastelte Chanel zu tragen, doch mit meinem neuen Spitznamen, wag ich mich das einfach mal.

Auf die schwarzen geschnürten Boots, trag ich Perlenohhringe, die stehen mir gut. Bisschen Sporty – bisschen Eleganz und hier seht ihr mein Outfit im heutigen Glanz. Ich mag die Outfits Kombinationen, die nicht jeder so trägt. Spielerisch mit den Klamotten umgehen ist mein Motto und nicht aussehen wie jeder andere Otto.

Meine Fotos sind Selfie Shoots, ich find authentisch nämlich gut. Die Fotos sind ganz aus dem Leben, auch ohne Filter die Influencer im Insta drüber geben. Authentizität ist mir wichtig, am Foto Fake verschönern find ich nicht so ganz richtig. Diese verschönte Welt unterstütze ich nicht, dafür steh ich mit meinem Gesicht.

Meine Outfits hab ich wirklich alle auch an, und poste sie am gleichen Tag ins Instagram. Keine Fake Looks nur fürs Fotoshoot, alles außergewöhnliche für den Alltag find ich gut. Das ich wünsche euch nen schönen Tag! Schreib mir doch gerne einen Kommentar, was du heute so anhast! ☺️👌

Second hand Shopping

Second Hand Shopping

Ein ausgefallenes Stück kombiniert, im Second Hand Shop inspiriert. Moderne Leggings und Boots, gern auch mal mit Hut! Heute hab ich den 80er Style ausgekramt, als ich diese Tweet – Jacke sah. Warm und kuschelig, in Lila Pink Braun etwas flusig.

Für in etwa 15€ gerade Second Hand geshoppt, da sagt man nicht nein, wenn das Herz schneller klopft. Ein solches Einzelstück, ist schwer zu kombinieren, dafür ist es von Vorteil auffälliges eher an dem Tag zu minimieren. Die Konkurrenz der Farbe, überlasse besser dem Eye Catcher an diesem Tage.

Ein bisschen Chanel tweedig angehaucht, mag ich die Goldknöpfe natürlich auch. Traut sich nicht jeder so zu tragen, aber gefällt mir muss ich sagen. Es hat zumindest niemand ein zweites Mal, wie die Pullover, die ich im H und M sah. Ein Einzelstück nicht von der Stange, so was kann man nur im Second Hand einfangen.

Von geldsparendem Shopping, über CO2 reduziert und Umweltfreundlichkeit, lohnt sich manchmal ein modischer Blick in die Vergangenheit.

Leo Leggings Look

Leo Leggings Look

Ich mag es nicht, mich immer gleich zu kleiden, jeden Tag aus Neue mit anderen Ähnlichkeiten. Ich mag es mich zu verwandeln mit jedem Look, was ausprobieren das tut mir persönlich gut. Erfrischende Abwechslung durch das tägliche Outfit, heute misch ich mit ner Leo Leggings mit. Darauf den braunen Fellmantel geworfen, und n oversized Nike Sweater bricht die Ordnung. Sportlich – kitschig ist heute die Outfit Devise, und darauf Sneaker von Buffalo wie ich sie liebe.

Mit Kritik beäuge ich meine Kombination von heute, weiß nicht was denken andere Leute. Mein Freund hat heute letztes Wort, auf den Warte ich nämlich mit diesem Look. Es ist schon ein wenig asi was meinen Look gerade beschreibt, vor allem die Leo Leggings ist recht heikel. Was wären die 2tausender Jahre, wenn man sich modisch nichts wagt.

Die Menschheit im Dorf hier sind streng genug mit ihrem Look, und zeigen nicht viel Mut. Doch ich glaube, ein wenig mehr Spaß im Outfit tät manchen auch mal gut. Ich geh gleich mit meinem Freund so Döner essen, dafür wird das Outfit schon genügen, es ist ja nur ein kurzes Vergnügen. Bin gespannt was mein Schatz gleich kommentiert, und ob er sich wieder geniert, mich zu fotografieren.

Für meine reizenden Worte, braucht es schließlich noch beweisende Fotos an jenem Orte. Gleich mitten aus der Stadt, wie ich die Leo Leggings kombiniert hab. Gerade heißt es kurz noch hier auf der Couch sitzen, bis er da ist!

Leo Leggings Look
Schwarze Lackleggings Look

Schwarze Lackleggings Look

Was passt auf ne schwarze Lackleggings besser, als ne Jacke aus Fell? Na! Wollte eigentlich eine Northface Daunenjacke shoppen, aber bei meiner Figur ist das nicht so ratsam, denn darin seh ich aus wie ein Michellinmännchen. Die meisten kurzen Daunenjacken tragen obenrum so sehr auf und die gefütterten Ärmel mit dem sportlichen Zipper, o m g – nicht vorteilhaft bei weiblichen Busen! Leider also musste ich mich gegen eine Northface Daunenjacke entscheiden, und bin stattdessen mal wieder bei ZARA fündig geworden.

Mein Freund sagt dazu, lieber eine Jacke ohne Label, als mit dem falschen. Ich finde Northface eigentlich ganz lässig! Problem ist nur, sagt er, jeder weiß was so eine Jacke kostet, und seine Kinder stehen drauf, aber es wäre nichts für ne erwachsene Frau.

Mir sind Label auch eigentlich nicht das wichtigste, Material ist zum Beispiel viel wichtiger, vor allem jetzt zur Winterzeit ein Pullover aus „gutem Material“ wie Cashmere oder Mohair. Ich find Polyester Pullover absolut Mist, man hat viel kälter, schwitz schneller und dazu stinkt man auch noch. Das blödeste daran ist dazu, dass die meisten Billigpullover nach 1x waschen auch aussehen wie ein Lappen.

Also lieber Paar weniger Pullis als viele schlechte! Das ist eh so ein Thema, bei ZARA eben hab ich nen oversized Pulli in Flieder gesehen, im Laden noch toll gebügelt, Material fasste sich gut an. Aber man weiß beim ersten Tragen schon, dass man davon nicht lange Freude dran hat. Trotzdem geshoppt ✌️ nicht wirklich vorbildlich von mir. Und erstrecht nicht, weil ich vor paar Tagen noch über das Thema „Verzicht“ philosophiert habe.

Nach dem heutigen Shoppen, bin ich nicht glücklicher als vorher, ein wenig weniger im Portemonnaie und eine dicke Jacke mehr im Schrank. Ich bin und bleibe einfach ein Gelegenheitsshopper, weil immer wenn ich etwas bestimmtes suche, find ich GAR nichts und wenn ich ein tolles Stück finde, aber nicht unbedingt brauche, Kauf ich es! ich kenn mich, 2 Monate später, suche ich sonst „dieses Teil“ weil es mir nicht aus dem Kopf gegangen ist, und finde absolut nie was ich mir vorgenommen habe.

Ich glaube da sind wir Ladys uns ähnlich. Männer hingegen gehen anders Klamotten kaufen als wir Frauen. Die brauchen 1 Jeans. Und kaufen 1 Jeans. Ist mir noch nie so passiert 😉😆 ich wollte heute ne Daunenjacke und komme mit einer Fellbomberjacke und einem Pulli zurück. Zumindest ist die Jacke kurz und schwarz, das war schließlich das was meinem Winterkleiderschrank dieses Jahr noch fehlte!

Buffalo Sneaker Love

Buffalo Sneaker Love

Mein heutiges Outfit of the day, ganz so wie es mir am besten gefällt. Dieses gehört zum Lieblingslook, sportlich elegant und in einem fluss. Beige-weiß mit schwarzen Accenten, eine schöne Einheit kann man erkennen. Die moderne hellbeige Jogginghose, Sitz schön locker, vor allem wie sie den Bauchspeck kaschiert haut mich vom Hocker.

Rollkragenpullover dazu kombinierbar und meine Lieblings Sneaker von Buffalo zieh ich fast immer an. Die Buffallos sind einfach so gemütlich, ein ganzer Tag mit super Tragegefühl. Die dicke Sohle federt den Schritt, total angenehm, bei jedem Tritt. Dazu sind diese weißen Tussi Sneaker meine Lieblings Ikonen, ganz die Neunziger darf ich betonen.

Die Buffalos passen einfach auf jedes Outfit, sogar auf ein Sommerkleid bist du der Hit!

Ein auffällig bedruckten L Amour Schal pimt, mit weißer Bomberjacke den Look ganz bestimmt. Sobald die Sonne draußen scheint, trage ich Sonnenbrillen auch im Winter, wenn es schneit. Ich bin mit manch anderen Schuhen schon oft am Knöchel umgeknickt, aber mit der breiten Buffalo Sohle ist mir das nicht. Ich hab einige weiße Sneaker, aber keine sind wirklich so bequem wie dieser.

Die Jogginghose ist von c & a. Sie hat einen extrem hohen Bund am Bauch, und cashiert so ein kleines Speckröllchen auch. Wäre also genausotoll mit einem Body kombinierbar, denn Bodys lieb ich ganz doll.

Den Statement-Schal hab ich in einer Boutique in Maastricht gekauft, er fiel mit direkt schon im Schaufenster auf. Für ein dunkles Outfit kann man ihn einfach wenden, dann ist er schwarz mit beiger Aufschrift, zu verwenden. Praktisch und sehr gut kombinierbar, pimpt er auch jedes schlichte Outfit im Winter!

Heute in der Stadt, als ich von Termin A nach B auf dem Weg war, wurde mir klar, dass so ein helles Outfit Blicke anbahnt. Es ist ja schließlich schön anzusehen, auch zur dunklen Jahreszeit etwas Helligkeit mit ins Outfit zu geben.