Intuitives Essen

intuitives Essen lernen

Einen wunderschönen Tag wünsche ich dir!

Intuitives Essen – Zum Traumgewicht ohne es zu merken?

Dann bist du ab heute und hiermit auf dem richtigen Weg deine Ernährung richtig umzustellen. Mit der dauerhaften Wirkung, dass du abnimmst, ohne es wirklich zu merken. Keinen Hunger oder Diäten mehr erleiden musst, sondern einfach richtig isst. Dies trägt zu deiner mentalen aber auch körperlichen Gesundheit enorm bei. Wenn du deinem Körper nämlich gibst, was er möchte, bekommst du ein stärkeres Immunsystem, hast weniger Erkältungen und nimmst dazu noch etwas an lästigen Kilos ab. Klingt traumhaft oder? Ist auch einfach, man muss nur wissen wie es überhaupt geht. Kinder haben ein tolles Körperbewusstsein, dass man durch seine Erziehung oder „ungesunde“ Angewohnheiten im Laufe der Jahre verliert. Ich bin auch nicht mega dünn – Aber Gesund! Und ich finde darauf kommt es an. Ich habe mein Essverhalten seit Juni 2023 umgestellt, in „intuitives Essen“, das bedeutet, dass ich nur noch dann esse, wenn ich Hunger habe, und nur noch das worauf ich wirklich Appetit habe. Seit Juni 23 (bis jetzt November 2023) habe ich ohne es wirklich zu merken 5 Kilogramm abgenommen. Bei einer Größe von 170 und 82 kg bin ich jetzt auf 77 kg. Mein Körpergefühl ist wirklich so miserabel, dass ich weder bemerkt habe, dass ich abgenommen habe, noch wo! Aber die Waage ist schliesslich der Beweis. Dazu bin ich extremst unsportlich, ich mag einfach keinen Sport. Ausser Atem sein, Schwitzen, im Fitnessstudio abstrampeln…. ist mal gar nichts für mich. Deswegen musste eine Alternative her, wie ich meinen Body pimpen kann.

Intuitives Essen fängt bei mir damit an, dass ich wirklich auf meinen Körper höre, und ab und an gibt es wirklich auch Tage, wo ich mir den regelmäßigen Cheattag gönne. Eine Diät ist die Qual für mich, das habe ich noch nie durchgehalten und wenn ich es mal paar Tage versucht habe war ich immer mega frustriert oder hatte sogar noch danach einen JO JO Effekt, den man wirklich niemanden wünscht. Man nimmt damit nämlich noch mehr zu, als man sich runtergequält hat und zwar in einem total schnellen Zeitraum. Weil der Körper durch die krasse Diät einfach total durcheinander gekommen ist, und jedes Stück Schocki auf die Hüften legt.

So soll es doch bitte nicht sein! Es ist jetzt 14.00 Uhr und ich habe nicht gefrühstückt, mir reicht morgens neuerdings ein Kaffee mit 3.5 % Milch (sonst schmeckt der Kaffe mir nicht) und ja, eine Zigarette. Ganz im italian Style, wie man so gern sagt. Nach dem Nagelstudio gibt es im Einkaufscenter so eine tolle Salat Bar, dort habe ich mir 3 Sorten zusammen stellen lassen, und jetzt, gegen 14.00 Uhr bin ich im Studio auf der Arbeit ohne Hunger. Wofür braucht man das Frühstücksbrötchen oder „WARM“  am Mittag, esst doch einfach so, wie Ihr möchtet. Das macht das intuitive Essen wirklich interessant. Man muss die alltäglichen Essgewohnheiten um 180 Grad auf den Kopf stellen und überdenken. Bewusst essen und sich mal andere Gewohnheiten angewöhnen, die nicht anerzogen sind, sondern intutitiv.

Genascht habe ich heute noch gar nichts. Brauche ich auch nicht, gar kein Bedürfnis. Ich verbiete mir nichts und wenn man sich erstmal ein bisschen den Zucker abgewöhnt hat, dann hat man auch keine Heisshunger Attacken mehr. „Blöderweise“ hat mein Freund gestern so super leckere Schockolade aus dem dem Tedi mitgebracht, da konnte ich nicht widerstehen. Aber ganz ehrlich, nach dem Jencke Zuckerexperiment gestern auf PRO 7, dass ich mir angeschaut habe, wurde mir auch schlecht nach der Naschattacke. Nicht, weil ich es mir verboten habe, oder ein schlechtes Gewissen, sondern mein Körper hat mir einfach signalisiert: Es tut mir nicht gut!

Zucker ist Gift, und wenn wir ganz ehrlich zu uns selber sind, zu viel davon braucht man doch auch nicht wirklich jeden Tag! Wenn man einmal auf dem Trip gekommen ist, dass man einfach satt durch den Tag gehen will und sich bewusst gesund ernähren möchte, würde ich doch wirklich lieber zu den selbstgekochten Kartöffelchen im Backofen mit Olivenöl und Kräuterquark mit lecker gerösteten Auberginenscheiben mich satt essen. Anstatt zur Tüte Chips oder einer Tafel Schokolade zu greifen. Wenn man wirklich Hunger hat, sättigt so ein Essen viel zufrieden stellender für Körper und auch das Gewissen. Ganz im Gegenteil zur Diät, habe ich mich gestern am Abendessen so satt gegessen, dass ich wirklich voll war und der Hunger auch nicht mehr um 21 Uhr wie früher immer zurück kam.

So heute erstmal von meinem Menü-Tagebuch genug, ich hoffe es gefällt euch und vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam, dass du auch deine Idealfigur erreichst!

 

 

Ähnliche Beiträge