Ist schlechte Laune selbstgemacht!?

Lässt man sich zu oft anstecken von schlechter Laune anderer? Nimmt man ihren Frust in sich selbst auf, oder ist schlechte Laune sogar ansteckend? Wie eine Erkältung – böse Blicke, unfreundliche Worte, Unverschämheiten und Unfreundlichkeiten anderer?! ja…

Leider würde ich behaupten, schlechte Laune ist wie eine Erkältung. Manche sind manchmal resistent dagegen, manche haben gute psychische Abwehrkräfte und ein gutes psychisches Immunsystem. Aber wenn man einfach auf zu viele „viren“ trifft, betrifft es jeden irgendwann. Man lässt sich von der Miesepeter Laune anderer anstecken.

Erstrecht, wenn diese Menschen einem nahe stehen und ihre Launen richtig rauslassen. Das kann in passiver Agressivität, oder auch in verbalen Beleidigungen sein. Das kann aber auch nur ein Blick sein, oder eine Art und Weise wie jemand dich behandelt.

Es gibt allerdings ein meistens sehr effektives Medikament dagegen. Und das wäre, sich auf sich selbst zu besinnen. Die Launen des anderen ausblenden, Dinge tun, die einen auf andere Gedanken bringen. Wie zum Beispiel Lieblingsmusik auf die Ohren. Die Laune des anderen bewusst ausblenden und wirklich darüber nachdenken. Und damit meine ich bewusst Nachdenken, nicht verdrängen, und das Verhalten deiner Freundin, deines Partners, die Worte deiner Mutter oder von wem auch immer trotzdem nicht an sich heranlassen.

Denn das einfachste, wenn man seine eigene schlechte Laune los werden möchte, ist es schließlich, sie jemanden anderen aufzudrücken. Dieser andere hat möglicherweise gar keine Schuld an der miesen Stimmungslage des anderen, und bemüht sich vielleicht noch, dass es ihm besser geht. Aber vielleicht wäre es am Besten, sich aus dem Weg zu gehen.

Wir sind soziale Wesen, die meisten Menschen sind gerne in Gesellschaft, gerne in Beziehungen und auch gerne mit Freunden. Allerdings sind es auch genau die Menschen, die einem Nahe stehen, die am ansteckendsten mit ihrer Laune sind.

Manchmal gehe ich extra früher ins Bett, denke über meinen Tag nach und dann werden mir erst mal die Frechheiten anderer mir gegenüber bewusst, die ich in der Hektik des Alltagsgeschehens einfach verdrängt habe. Am Abend wenn ich zur Ruhe komme, wundere ich mich, warum ich so niedergeschlagen bin. Und das hat tatsächlich solche Auswirkungen auf die Psyche. Wir können uns alle nicht davor schützen, was uns helfen kann, ist Ruhe und alles verdauen, ohne zu verdrängen.

Ich hoffe, ich konnte heute ganz gute Ratschläge zum Thema schlechte Laune geben. Wie gehts dir heute?

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge